Copyright by Alexander Schlager, KR 2016
Dietrich-Bonhoeffer Schule Schönberg (Grund- und Mittelschule)
aktualisiert 11.11.17

Im Rahmen des Angebots „Praxis an Mittelschulen“ konnten sieben Schüler der Klasse M10 der Dietrich-Bonhoeffer-Schule in Schönberg in einer Schreinerei unter Anleitung professionell Sitzbänkchen für Grundschüler bauen.

Von der Regierung von Niederbayern werden jährlich Projekte gefördert, bei denen Profis aus dem Handwerk mit Schülern Werkstücke erarbeiten, die der Schule nützlich sind. Die Projekte sind meist einmalige Aktionen, mit denen ein Schulgarten, eine Teichanlage, Teile des Schulhofes umgestaltet werden oder bei denen Kleinmöbel gebaut werden, die anschließend in der Schule benutzt werden können.

Sitzbänkchen, die in den Jahren zuvor schon für die 2. Klassen gebaut wurden, sind so beliebt, dass nun auch die Erstklässler ausgestattet werden sollten. Unter Anleitung von Schreinermeister Nick Kindermann aus Grubmühle erlebten sieben Schüler der Klasse M10 mit ihrem Techniklehrer Thomas A. Ziegler in den Räumen der Schreinerei, wie aus sägerauem, baumkantigen Fichtenholz gefällige Bänkchen entstanden. Nach dem Aussuchen und Zurichten des Holzes, dem Verleimen zu Platten, dem Auftrennen, Hobeln und Schleifen wurde gebohrt, verrundet, entgratet, gedübelt und geleimt. Im Anschluss an die Endmontage und dem nochmaligen Schleifen wurden die Werkstücke mit einer fruchtig duftenden Ölmischung eingelassen.

Schreinermeister Kindermann bestärkte die Jugendlichen in ihrem Wunsch, Handwerker zu werden und prognostizierte ihnen gute Berufsaussichten, wenn sie sich in der Lehrzeit anstrengten und  Eigeninitiative und Interesse für ihre gewählte Ausbildungsrichtung zeigten.

Die Kinder der ersten Klasse von Frau Schopf freuten sich über die neuen Möbel und besetzten sie freudig.

 

Thomas A. Ziegler