Copyright by Alexander Schlager, KR 2016
Dietrich-Bonhoeffer Schule Schönberg (Grund- und Mittelschule)
aktualisiert 16.09.18

In zwei Schulstunden bis Barcelona

Dietrich-Bonhoeffer-Schüler laufen über 1500 Kilometer und sammeln dafür circa 2200 Euro

 

Schönberg. In zwei Schulstunden waren Kinder und Jugendliche der Dietrich-Bonhoeffer-Schule für einen guten Zweck und für Schulprojekte bis Barcelona (über 1500 Kilometer) gelaufen. Jeder Kilometer auf dem Rasenplatz, der vom TSV freundlicher Weise zur Verfügung gestellt worden war, brachte ihnen von den Sponsoren – Eltern, Großeltern, Tanten und Onkels – bares Geld. Am Schluss waren es circa 2200 Euro.
Rektorin Roswitha Bumberger gab den Startschuss. Neben dem Ziel, Spenden zu sammeln, war das Wichtigste die Freude an der Bewegung und so wuchsen manche Schüler trotz Hitze weit über sich hinaus.
Maximilian Meier aus der Klasse 4b schaffte mit fast 15 Kilometern erneut die meisten Laufkilometer der Grundschule. Hervorzuheben ist auch die Laufleistung von 12 Kilometern von Alina Maier aus der Klasse 1b. Für die Mittelschule konnte Daniel Pauli aus der 8. Klasse mit 15 Kilometern das beste Ergebnis verbuchen.
Ein gewisser Anreiz war natürlich die Aussicht auf eine Freikarte für das Schönberger Freibad, die bei den Erst- bis Drittklässlern bei 7 Kilometern, bei den Viert- bis Sechstklässlern bei 9 Kilometern und für die Jahrgangsstufen 7 und 8 bei 10 Kilometern winkte und so manchen zu Höchstleistungen motivierte. Am meisten überrascht waren übrigens die Schüler selbst über ihr Laufpotenzial.
Auch die Eltern unterstützten das Projekt tatkräftig und so stellte der Elternbeirat wieder Getränke und frisches Obst zur Stärkung für zwischendurch bereit. Ebenso standen freiwillige Helfer vom Roten Kreuz bereit.

Am Schluss waren es über 1500 Kilometer, die gelaufen wurden. Dafür gab es circa 2200 Euro, wie Rektorin Bumberger bekannt gab. Voraussichtlich werden 500 Euro für das Kinder- und Jugendprojekt der Diözese Passau im Entwicklungsland Paraguay gespendet. Als Entwicklungshelferin im entwicklungspolitischen Freiwilligendienst der Diözese Passau unterstützt u.a. Antonia Friedl als ehemalige Schönberger Schülerin dieses Projekt. Mit dem Rest sollen Theaterfahrten und Musikinstrumente finanziert und Sport und Spiel an der Schule unterstützt werden.
− dbs (PNP29.06.2018)