Copyright by Alexander Schlager, KR 2016
Dietrich-Bonhoeffer Schule Schönberg (Grund- und Mittelschule)
aktualisiert 16.09.18

AOK-Privatkundenserviceteamleiter für Freyung-Grafenau Hans Fuchs (von links), Lehrkräfte Andrea Weiß, Thomas Scharrenbroich, Schulleiter Günter Drachsler und Eva Spindler sowie AOK-Direktor Markus Edinger FRG. Die AOK-Direktion Bayerwald für die Landkreise Freyung-Grafenau und Regen unterstützt im aktuellen Schuljahr erneut Grundschulen vor Ort mit einem speziellen Präventionsangebot: Rund 250 Kinder der Klassen 1a und 1 b der Maria-Ward-Grundschule in Waldkirchen, der Grundschule am Schloss Wolfstein in Freyung und der Dietrich-Bonhöfer-Schule in Schönberg sowie die Klasse 1a der Grundschule Thurmansbang, die Klasse 1 der Heinz-Theuerjahr-Schule in Neuschönau, die Klasse 1/2 der Grundschule Karlsbach und Holzfreyung in Waldkirchen dürfen neu am Schulprogramm „Klasse2000“ mitmachen. Das Programm wurde jetzt mit der Übergabe der Patenschaftsbestätigung durch AOK-Direktor Markus Edinger von der Direktion Bayerwald in Freyung an die Schulleiter Günter Drachsler und Eva Spindler sowie Andrea Weiß und Thomas Scharrenbroich gestartet. Mit der Klasse2000-Patenschaft bietet die AOK-Direktion Bayerwald den Schülerinnen und Schülern ein umfassendes Präventionsangebot. „Ziel ist es, Grundschulkindern zu vermitteln, wie wichtig es ist, auf die eigene Gesundheit zu achten“, so Markus Edinger. Das Programm behandelt Themen wie gesund essen und trinken, sich bewegen und entspannen, aber auch Probleme und Konflikte lösen. „Mit dem von der AOK finanzierten Schulprogramm Klasse2000 lernen die Kinder, was sie tun können, damit es ihnen selbst und anderen gut geht – körperlich, psychisch und sozial“, erklärt Schulleiterin Eva Spindler. Das Programm sei auch eine Hilfe, Gesundheitsförderung aktiv in den Stundenplan und in den Schulalltag zu integrieren. Das Präventionsprogramm ist auf vier Jahre ausgelegt. − pnp15.03.2018