Copyright by Alexander Schlager, KR 2016
Dietrich-Bonhoeffer Schule Schönberg (Grund- und Mittelschule)
aktualisiert 01.12.18

Klasse 4b auf Abschlussfahrt auf den Erlebnisbauernhof  Zeintl

Das Ende der Grundschulzeit naht mit Riesenschritten. Um noch einen gemeinsamen schönen Abschluss zu erleben, fuhren die Schüler und Schülerinnen der Klasse 4b mit ihren Lehrerinnen Frau Beck und Frau Frank zum Erlebnisbauernhof Zeintl nach Schöfweg, um dort einen ganzen Tag mit Übernachtung zu verbringen. Vollgepackt war das Programm. Nach Ankunft und Führung über den Hof ging es gleich ans Thema „Vom Korn zum Brot“, bei dem die Schüler an verschiedenen Stationen viel Wissenswertes über unsere heimischen Getreidearten erfuhren, deren Anbau und Weiterverarbeitung. Im Anschluss durften sie sich an selbst gebackenen Semmeln mit Aufstrichen und Gemüsesticks stärken. Das war auch nötig für die Wanderung, die leider von Regenschauern begleitet war. Aber alle hielten durch und die zwischendurch verputzten Amerikaner und Muffins schmeckten auch bei schlechtem Wetter. Zurück am Hof hatten die Schüler Freizeit, die sie mit dem Besuch der Pferde, Joschi des Esels, den Hühnern, Kühen und Hasen sowie der Benutzung des „Fuhrparkes“ an Rädern und Kettcars nutzten. Frau Zeintl verwöhnte uns am Abend mit einem Nudelauflauf und dann wurde das Nachtlager gerichtet. Noch einmal durften die Schüler und Schülerinnen sich draußen tummeln. Amelie, die Tochter des Hauses, ließ einige Kinderherzen höherschlagen, da diese einige Runden auf dem Reitplatz reiten durften. Den Rest des Abends füllten die Kids mit lesen und gemeinsamen Spielen. Nach Zähneputzen und Taschenlampen-Schattenspielen waren dann aber viele müde und langsam wurde es ruhig im Schlafsaal. Frühmorgens wurde schon wieder eifrig aufgeräumt, eingepackt und fürs Frühstück vorbereitet. Gut gestärkt ging es an den letzten Programmpunkt. Jeder Schüler durfte sich auf eine Baumscheibe eine Kugelbahn oder ein Bild nageln und entsprechend verzieren. So kamen ganz individuelle künstlerische Werke heraus. Viel zu schnell verging die Zeit und schon war der Zeitpunkt des Abschieds vom Hof gekommen. Müde und vollgefüllt mit tollen Erlebnissen konnten die Eltern ihre Kinder an der Schule abholen und ins Wochenende starten.