Copyright by Alexander Schlager, KR 2016
Dietrich-Bonhoeffer Schule Schönberg (Grund- und Mittelschule)
aktualisiert 21.10.18

Sportabzeichen-Krone für die Schule am Haidel

 

18 von 37 FRG-Schulen am Sportabzeichen-Wettbewerb beteiligt – Urkunden-Verleihung in Hinterschmiding    PNP14.07.2018

 

Die Sportlehrkräfte und Schulleiter der bestplatzierten Schulen beim Sportabzeichenwettbewerb im Kreis 9 (Freyung-Grafenau) nahmen bei einer Feierstunde Urkunden entgegen. Sportfachberaterin Elvira Hannig (von links), Lehrer Christoph Stockinger, Abzeichenreferentin Daniela Tanzer, Rektorin Brigitte Penzenstadler, OStR Christian Haeuschkel, Rektorin Astrid Glaser, Bürgermeister Kaspar Vogl, Rektorin Roswitha Bumberger, Rektor Franz Hurzlmeier und stv. Landrätin Renate Cerny.

 

Hinterschmiding. Bereits zum vierten Mal ging die Schule am Haidel beim Sportabzeichen-Wettbewerb als Kreissieger auf Landkreisebene hervor. Deshalb war die Grundschule Hinterschmiding-Grainet auch als Ausrichter der Siegerehrung prädestiniert. Von den weiterführenden Schulen waren heuer die Mittelschule Jandelsbrunn und das Grafenauer Gymnasium am erfolgreichsten.

Neben Renate Cerny, der stellvertretenden Landrätin, waren bei der Feierstunde als Vertreter der Schulen anwesend: Rektorin Roswitha Bumberger (Grund- und Mittelschule Schönberg), Rektorin Brigitte Penzenstadler (Mittelschule Jandelsbrunn), Oberstudienrat Christian Haeuschkel (Landgraf-Leuchtenberg-Gymnasium Grafenau), Lehrer Christoph Stockinger (Reinhold-Koeppl-Grundschule Grafenau) und Rektor Franz Hurzlmeier (Grundschule Perlesreut).
Nach der Begrüßung der Gäste durch die Hausherrin, Rektorin Astrid Glaser, stellte die neu ernannte Sportabzeichenreferentin im Landkreis Freyung-Grafenau, Lehrerin Daniela Tanzer, die diesjährigen Ergebnisse des Sportwettbewerbes vor. Der Schulsport sei eine wichtige Säule der Bewegungskultur, führte Tanzer aus. Bei den keineswegs leichten Anforderungen hätten die Schüler Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordinationsfähigkeit unter Beweis gestellt.
Aus der Statistik führte die Referentin an: Von den 23 Grundschulen im Landkreis haben 11 teilgenommen, das sind vier mehr als im Vorjahr. Bei den weiterführenden Schulen waren sechs von den elf Mittelschulen beteiligt, die beiden Realschulen fehlten, und von den drei Gymnasien war auch nur Grafenau dabei.
Die Platzierung bei den drei Schultypen wurde anhand der Zahl von erzielten Sportabzeichen ermittelt. Bei der Bezirks- und Landeswertung wird dagegen die Zahl der Sportabzeichen einer Schule in Beziehung zur Gesamtschülerzahl gesetzt. Während bei der Landeswertung heuer keine Erfolge vermerkt werden konnten, erreichten die Grundschule Grafenau, das Gymnasium Grafenau und die Mittelschule Jandelsbrunn auf Bezirksebene jeweils den ersten Platz, die Mittelschule Schönberg kam auf Platz zwei.
Der Graineter Bürgermeister Kaspar Vogl, der auch im Namen seines terminbedingt abwesenden Hinterschmidinger Kollegen Fritz Raab sprach, lobte den sportlichen Ehrgeiz der Schüler wie auch das Engagement der Lehrkräfte zur Motivierung der Schüler und zur Durchführung des Wettbewerbes.
Dass die sportliche Betätigung von den Kindern das ganze Leben hindurch beibehalten werde, hofft Elvira Hannig, die Sportfachberaterin am Schulamt Freyung-Grafenau. Sie überbrachte auch die Grüße von „Sport-Schulrat“ Stefan Wolf. Und sie zeigte gerne das eigene, eben erst erworbene „Goldene“ Sportabzeichen vor. Sie könne also aus eigener Erfahrung beurteilen, dass der Erwerb des Abzeichens keineswegs einfach sei, sondern viel „Muckis“ benötige.
Im Namen von Landrat Sebastian Gruber gratulierte die stellvertretende Landrätin Renate Cerny den erfolgreichen jungen Sportlern und sprach die Hoffnung aus, dass die Sportlehrkräfte an den Schulen auch weiterhin am Wettbewerb festhalten. Der neuen Sportabzeichenreferentin dankte Cerny für die Übernahme des Amtes.
Renate Cerny und Daniela Tanzer überreichten anschließend Urkunden, auf denen die jeweilige Platzierung der Schule vermerkt ist, an die drei Besten jeder Schulart. Die Zahl hinter dem Schulnamen nennt den Prozentsatz der erreichten Sportabzeichen.

Grundschulen: 1. GS am Haidel (68,05), 2. GS Perlesreut (63,00), 3. GS Grafenau (60,09), 4. GS Ringelai (55,17), 5. GS Freyung (47,50), 6. GS Schönberg (40,28), 7. GS Jandelsbrunn (36,08), 8. GS Waldkirchen (31,66), 9. GS Neureichenau (25,62), 10. GS Spiegelau (20,99), 11. GS Thurmansbang (14,48).
Weiterführende Schulen: 1. Mittelschule Jandelsbrunn (72,27), 2. Gymnasium Grafenau (70,77), 3. Mittelschule Schönberg (56,14), 4. Mittelschule Riedlhütte (29,05), 5. Mittelschule Perlesreut (24,71), 6. Mittelschule Freyung (18,06), 7. Mittelschule Grafenau (5,52).
Zur Ausgestaltung der Feier konnte die „Musikalische Grundschule am Haidel“ aus dem Vollen schöpfen. So begleiteten die beiden Lehrerinnen Brigitte Hannig und Anneliese Stadler die Schüler der Klassen 3a, 4a und 4b mit ihren Gitarren zu den Liedern „Guten-Morgen-Song“, „Sport macht Spaß“ und „Gemeinsam lachen“. Auch rhythmische Instrumentaleinlagen mit Triangeln, Schüttelbechern, Schlagstäben, Handtrommeln, Boomwhakers und sogar mit Schulbänken füllten das rund einstündige Feierprogramm aus. − PNP14.07.2018